parallax background

SCHWEDEN – Eine Reise in den Norden

4. Februar 2017
 
 

Reisebericht:
Eine Reise nach Schweden

 

Schweden ist in meinen Augen eines der vielfälltigsten Reiseziele für Liebhaber schöner Landschaften und unberührter Natur.

 

Der Norden übte schon immer einen ganz besonderen Reiz auf uns aus. Mit Schweden verbinden wir die Idylle von traumhaften Landschaften und einem naturbezogenen Reiseerlebnis.
Die Entscheidung stand also fest. Nach den Reisen der letzten Jahre in eher wärme Gefilde, wie Marokko, Korsika oder Sardinien, sollte es in diesem Jahr mit unserem Land Rover nach Schweden gehen. Zusammen mit einer Gruppe guter Freunde, machten wir uns auf den Weg in den Norden.
Der zur Verfügung stehende Stauraum eines Land Rover Defenders ist nicht gerade üppig, weshalb gut überlegt sein sollte, was wirklich mit auf die Reise kommt und was eher ein „nice to have“ wäre. Gerade als kleine reisende Familie, kommt da schon einiges zusammen.
Mit der Fähre ging es also von Rostock nach Trelleborg, wo wir das erste Mal schwedischen Boden betraten. Für unsere Reise haben wir uns als Ziel gesetzt, nicht jeden Tag mit dem Wagen unterwegs zu sein, sondern zur Ruhe zu kommen und an schönen Plätzen auch mal einige Tage länger zu verbringen. Bisher war das jedenfalls nicht unsere Stärke.
Unsere Reise führte uns quer durch den Süden Schwedens, wobei wir uns dann die meiste Zeit in der Region im Växjö und auf Gotland aufhielten. .

 
 
 

Absolute Highlights der Reise waren definitiv Folgende:

Hätteboda Vildmarkscamping: Wir versuchen uns in der Regel fernab der Urlauberströme zu bewegen und suchen – wenn wir nicht die Freiheit des freien Übernachtens genießen – relaxte und einfache Campingplätze in der Natur. Der Hättaboda Vildmarkscamping stellt dafür das absolute Paradebeispiel dar. Die Ideologie beim Betrieb des Platzes ist es, mit der Natur im Einklang zu leben, ohne diese zu verbrauchen. So liegt es auch nahe, dass es keinen Strom gibt, Wasser aus dem Brunnen gepumpt werden muß und eine warme Dusche nur mit in der Sonne erwärmten Wassersäcken möglich ist.
Auf dem Platz vergisst man teilweise sich auf einem bewirtschafteten Gelände zu befinden, da die Stellplätze sehr naturbelassen und großräumig verteilt liegen. Dieser Ort ist ein Paradies für Familien und Freunde der Natur.
www.vildmarkscamping.se

Visby & Gotland.
Die Insel Gotland war uns bis dato kein Begriff gewesen. Nach dem ersten Besuch müssen wir jedoch festhalten, dass es ein traumhaftes Fleckchen Erde ist.
Wir können nur jedem ans Herz legen, bei einer Schwedenreise auch diese kleine Insel im Südosten Schwedens anzusteuern. Neben traumhaften Küstenlandschaften und einem sehr mildem Klima, ist uns die Stadt Visby besonders in Erinnerung geblieben.
Das Zusammenspiel zwischen altertümlichen Burgmauern und dem schwedischen Geschmack für Design, machen diese Stadt zu etwas Besonderem.

 
 
 
 

Tipps:
Reiseplanung

 

Reiseführer Schweden

 

Wohnmobil Schweden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Google+
https://outdoorgear-journal.com/2017/02/04/schweden-eine-reise-in-den-norden">
Instagram
error: Content is protected !!